Körperpsychotherapie

 

Foto KoerperpsychotherapieUnser Körper lügt nicht

 

... wenn wir lachen, strahlen die Augen, wir fühlen uns leicht und locker.

Wenn wir traurig sind, hängen die Schultern, die Mundwinkel, wir fühlen uns energielos. In bestimmten Situationen geht uns etwas an die Nieren, wir werden dünnhäutig, etwas schlägt uns auf den Magen, die Galle läuft über, wir erstarren vor Schreck oder Angst, das Herz bricht uns ...

Durch unsere körperlichen Reaktionen können wir mehr erfahren über unsere seelischen Vorgänge. Unsere Körperhaltung, unsere Mimik unsere Art zu gehen, zu stehen spiegelt oft unsere innere psychische Verfassung wieder. Der Körper hat Erfahrungen gespeichert, die wir im Laufe unseres Lebens gemacht haben. Unsicherheiten, Ängste, innere Glaubenssätze nehmen häufig Kraft und Lebendigkeit. Oft stecken unsere Emotionen fest und wir fühlen uns innerlich angespannt.

Die Neurowissenschaft belegt interessanterweise, dass durch Achtsamkeitstraining, das Kultivieren und Verankern positiver körperlicher und psychischer Empfindungen neue neuronale Strukturen im Gehirn und neue Informationen im Körper geschaffen und etabliert werden können. Das heisst mit einfchen Worten: so wie wir unsere Muskeln trainieren können, um eine bestimmte Sportart auszuüben, haben wir die Möglichkeit durch ein „bewusst Werden “ und ein „Achtsamkeitstraining“ eine Veränderung unserer psychischen, geistigen und körperlichen Haltung hervorzurufen.

In der Körperpsychotherapie lernen Sie, körperliche Reaktionen und seelische Prozesse wahrzunehmen, wertschätzend zu behandeln, als Teil der Persönlichkeit anzunehmen und den eigenen authentischen Ausdruck zu finden.

Die verschiedenen Persönlichkeitsanteile zeigen sich in unterschiedlichen Momenten unseres Lebens und haben mal mehr mal weniger das Sagen. In der Therapie geht es darum, jeden Teil als einen wertvollen Teil eines Teams anzusehen, auch den nicht so leistungsfähigen, vielleicht schmerzhaften Teil.

Wir können die Anteile in uns sichtbar machen durch die Körperhaltung, die Art wie sie sich bewegen, die Verkörperung in der Muskulatur, in den Organen und in den Faszien. Die Therapie hilft dem Team, gut miteinander zu kooperieren. Ziel ist es, kraftvoller, lebendiger und authentischer zu Sein mit allem, was Sie ausmacht.

 

In der Körperpsychotherapie stehen mir verschiedene Methoden zur Verfügung:

  • Focusing

  • ressourcenorientierte Gesprächsführung

  • systemische Therapie

  • Arbeit mit inneren Teilen

  • EMDR

  • Atemarbeit

  • Movement Shiatsu

  • achtsamkeitsbasierte Körperwahrnehmung

  • Stimmarbeit

  • Präsenztraining